0 Artikel
Basket
Anleitung Metalloxidation

Anleitung Metalloxidation

ArtNr.: Metalloxidation Anleitung
Anleitung Metalloxidation

Anzahl
0,00 *
Aufgrund unterschiedlicher Bildschirmdarstellungen sind Farbabweichungen möglich. Eventuell angezeigte Deco-Ideen dienen lediglich als Anregung und stehen nicht zum Verkauf.

 

Rost ist in! 

 

 

… und es geht weiter mit dem, was früher gemieden und heute gesucht wird. Rost – bis gestern galt alles was rostig war als unsauber, unschön, verbraucht … Jetzt zeigt er seine schönsten Seiten, zumindest im Bereich der Dekoration, wo das, was rostig aussieht, gefragt ist. Doch das ist nicht alles. Rost ist nicht gleich Rost. Es gibt ihn im Farbton gelb-ocker,
mittelbraun, rotbraun, rustikal-schwarz und total unverständlich auch in grün!

Das alles ist möglich und auf die von CREARTEC vor über einem Jahr begonnene Neuentwicklung zurückzuführen. Herausgekommen ist dieses einzigartige Programm einer Metalloxidation, mit der ausserdem auch alle Halbedelmetalle (Messing, Bronze und Kupfer) in ihrem Aussehen so verändert werden können, dass sie den typischen Grünspaneffekt in den Farbtönen hellgrün, oliv, mittel- und dunkelgrün bis hin zum blaugrün und türkis erhalten.

Möglich ist das alles mit sieben unterschiedlichen Oxidationsmedien, die gleichermassen für eisenhaltige, wie auch für Halbedel-Metalle verwendet werden können. Die Doppelfunktion zeigt sich in der dadurch machbaren Oxidationsvielfalt, beginnend beim Rost bis zum
Grünspan.

Basis dieser nahezu ungefährlichen Chemikalien sind natürliche Salze, Rohstoffe aus der Natur, gelöst in Wasser zu einer dauerhaft haltenden, leicht thixotropierten Dispersion vermischt. Dabei handelt es sich vielfach um Grundchemikalien, mit der jeder Schüler im Chemie-
unterricht erste Versuche macht, weshalb es sich auch lohnt, mit diesem Oxidationsmitteln zu experimentieren, um damit weitere interessante Farbeffekte zu erzielen. Oft genügt es auf eine bereits oxidierte Metallfläche noch ein weiteres, anderes Oxidationsmedium aufzu-
tragen, um dadurch total andere, ebenfalls raffinierte Verfärbungen zu erzielen.

Selbstverständlich sind alle Oxidationsmedien entsprechend der neuen GHS (Globally Harmonized System) mit den aktuellen Gefahrensymbolen der Chemikalienverordnung gekennzeichnet. Die Gefährlichkeit dieser Produkte ist deshalb mit dem Gebrauch üblicher Haushaltschemikalien, wie sie für den Hausputz verwendet werden, vergleichbar.

Die Metalloxidation bezieht sich aber nicht nur auf das Veredeln metallischer Gegenstände. Damit können auch Werkstoffe aus Pappe, Pappmaché, MDF, Holz, Hartschaum (EPS), Gips, Stein, Beton, keramische Giessmassen, Keramik, Glas, Polyester-, Epoxy-, Polyurethan-,
Phenol- und andere Kunstharze wahlweise mit einem rustikalen Rost- oder eleganten Grün- oder Blauspaneffekt überzogen werden.

Damit das generell möglich ist, müssen Teile aus Glas, Aluminium und Kunststoff, ausserdem auch saugende Untergründe wie Rohholz, MDF und Rohkeramik vorher mit einem Haftgrund (71801) eingestrichen werden. Das ist preisgünstiger, weil der Metallgrund dann nur zweimal aufgetragen werden muss und für das folgende Oxidieren wirkungsvoll vorbereitet ist. Bei allen anderen Materialuntergründen wird der Eisen- oder Metallgrund direkt aufgestrichen, wobei erst ein Grund-, danach der eigentliche Materialauftrag erforderlich ist.

Und wenn Sie jetzt Utensilien suchen, deren Oberflächen mit diesen Produkten verändert werden sollen, werden Sie innerhalb weniger Minuten bereits eine Handvoll davon in Ihrem Haushalt finden. Was Sie dann auswählen muss nicht unbedingt hässlich oder supermodern aussehen. Es können auch Teile mit Schönheitsfehlern sein, beispielsweise Dekorations- und Einrichtungsgegenstände, die beschädigt oder mit kleinen „Macken“ auf dem Dachboden oder im Keller aufbewahrt wurden. Durch das Auftragen von Eisen- oder Metallgrund können Unebenheiten wie Risse und Löcher gleichzeitig geschlossen und egalisiert werden. Manchmal ist es auch so, dass Fehler hinterher nicht mehr stören, weil beispielsweise die abgebrochenen Flügelspitzen von einem verrosteten Engel einfach so aussehen müssen, weil dieser Gegenstand durch den jahrzehntelangen Gebrauch nicht mehr so perfekt sein kann, was auch durch die darauf haftende Rostschicht bestätigt wird.  

Beim Bearbeiten dieser Gegenstände ist eines wichtig: Sie müssen die Wirkung von zwei total unterschiedlichen Oberflächeneffekten berücksichtigen. Während das, was Sie rostig gestalten, rustikal, teilweise auch schmutzig und deshalb nicht „anfassbar“ aussieht,
erzielen Sie mit dem Grünspaneffekt genau das Gegenteil. Damit werden Objekte verziert,
die alt aussehen (es evtl. auch sind) und durch diese Behandlung noch wertvoller wirken, deshalb auch im Mittelpunkt einer kostbaren Dekoration stehen.

So verschieden die Endergebnisse dieser Oxidationtechnik sind, so unterschiedlich ist auch das Anwenden. Während Sie für den Rosteffekt flächige und glatte Gegenstände auswählen, z. B. Collagen, Keilrahmen, Türen, Hinweisschilder, Blumenkübel, Regenfässer, Handwägen, Pumpen, Fahrzeuge, Kerzen, Figuren (mit wenig Details), überziehen Sie mit der gelblichen Bronze, dem rötlichen Dukatengold oder dem klassischen Kupfer Skulpturen, Reliefs, Beschläge, Lampen, Säulen, Vasen, Treppengeländer, Ziergitter, also Gegenstände, bei denen es wichtig ist, dass die darauf befindlichen Strukturen auch nach dem Oxidieren noch genau so gut zu erkennen sind wie zuvor.

Dazu ein Beispiel: bei der Herstellung von Kinderspielzeugen wird darauf geachtet, dass sie mit wenig Details auskommen. Sie werden so gestaltet, dass Kinder damit gut spielen, sich aber nicht daran verletzen können. Im Vergleich zu typengleichen Profi- und Sammlermodellen fehlen auffallende Details. Könnten Sie sich vorstellen, eines dieser kleinen, aus Kunststoff für Kinder hergestellten Automodelle in die beste Vitrine ins Wohnzimmer zu stellen? Vermutlich nicht. Wir sagen, Sie werden es tun, denn durch das Auftragen einer oxidierten Eisenschicht entwickeln Sie daraus ein aussergewöhnliches Dekorationsstück, das dadurch zu einem echten „Hingucker“ wird.

…und so entsteht aus einem unscheinbaren Plastikmodell ein einzigartiges, rostiges Schaustück:
Weil Eisengrund nicht auf Kunststoff haftet, wird das Fahrzeug zuerst vollständig mit Universal-Haftgrund eingestrichen. (Abb. 1) 

Kurze Zeit später folgt ein Grundauftrag mit Eisengrund. (Abb. 2) 

Nach einer kurzen Antrocknungszeit von 10 – 15 Minuten wird das Fahrzeug nochmals vollständig mit Eisengrund überzogen, was mit einem weichen Pinsel geschieht. Die Trocknungszeit beträgt 1 Stunde.
Danach folgt das Überstreichen mit dem ausgewählten Oxidationsmittel. Innerhalb der folgenden 8 – 10 Stunden bewirkt die Oxidation das Rosten der zuvor aufgetragenen Eisenteilchen. Es entsteht ein natürlicher Rostbelag. (Abb. 3) 

Damit der dadurch entstandene typische Rostfarbton nicht durch Feuchtigkeitseinwirkung etc. verändert wird, folgt jetzt das Überstreichen mit transparentem Schutzlack, wofür sich beispielsweise ein matter Metallschutzlack-Zaponlack (70 086) gut eignet.
Nach dem Trocknen des Lackes ist die Oberflächenbehandlung dieses Objekts beendet. Das komplett wieder zusammengebaute Modell wurde in ein einzigartiges Schmuckstück verwandelt. (Abb. 4) 

 


Die Lieferzeit innerhalb von Deutschland beträgt  1 bis 3 Tage, bei Bastelmaterialien bis zu 5 Tagen.

Innerhalb Europas liefern wir in 5 bis 10 Tagen, außer Portugal und Spanien hier kann die Lieferung bis zu 30 Tagen dauern.

Weltweit liefern wir innerhalb von 30 Tagen.

 

Vorkasse per Überweisung

Bei Bezahlung per Vorauskasse überweisen Sie bitte den zu bezahlenden Betrag unverzüglich auf das angegebene Konto. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auftrag erst nach Erhalt des Zahlungseinganges versendet werden kann.

Zahlung per PayPal

Um PayPal zur Bezahlung nutzen zu können, benötigen Sie ein persönliches PayPal Konto. Dies können Sie unter www.paypal.com einrichten.

Zahlung per Rechnung

Entscheiden Sie sich für die Zahlungsart Rechnung, wird Ihnen in Ihrer Bestellung nur ein Lieferschein mitgeschickt. Die Rechnung bekommen Sie von der Deutschen Verrechnungsstelle. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen auf das auf der Rechnung angegebene Konto. Geben Sie dabei als Verwendungszweck Ihre Rechnungsnummer und Kundennummer an.

Barzahlung bei Abholung

Hierbei wird Ihre Bestellung direkt beim Fachhändler angeliefert, hier erfolgt eine Barzahlung bei der entsprechenden Abholung.

Das könnte Sie auch interessieren

*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten